15. Juli 2024
Juli 202415
14. Juli 2024
14
14. Juli 2024

Linke Demagogin Alena Buyx

Ich habe von Alena Buyx eigentlich noch nie etwas gehalten. Ihr Verhalten im Ethikrat der Bundestages hat sie schon sich als ungeeignet gezeigt – mit Ethik hatten ihre Aussagen wenig zu tun, sie schien mehr als Lobbyistin der Pharmaindustrie zu agieren, ist mit üblen Sprüchen gegen Corona-Impfverweigerer negativ aufgefallen. Rückwirkend hat sie auch nicht mit Selbstkritik geglänzt. Mehr mit einer »Haltet den Dieb«-Taktik.

Im Rahmen einer linken Veranstaltung »Debatte zum AfD-Verbot« hat sie sich nun als linke Demagogin gezeigt, und das zweite »links« ist jetzt nicht politisch gemeint. Sie zieht alle Register der bösartigen, unbewiesenen Unterstellungen, die gegen die AfD in den letzten Jahren vorgebracht wurden. Wenn ich mir vorstelle, daß die die Vorsitzende des Ethikrats war, läuft es mir jetzt noch kalt den Rücken herunter. Und Schlußfrage: Wer hatte sie dazu gemacht? Meiner Recherche nach wurde sie 2016 von der damaligen Bildungsministerin Johanna Wanka (CDU) für den Rat vorgeschlagen, 2020 wurde sie dann Vorsitzende.

13. Juli 2024
13

Streit zwischen EU und Musk eskaliert

…und das ist gut so. Elon Musk behauptet nämlich, die EU hätte ihm bzw. X ein unmoralisches Angebot gemacht, beziehungsweise einen Erpressungsversuch unternommen: Sie würden von einer Klage absehen, wenn X stillschweigend Meinungsäußerungen zensieren würde, schreibt Musk auf X. Im Gegensatz zu anderen Social-Media-Diensten würde X nicht auf den Deal eingehen und er freue sich auf die Auseinandersetzung vor Gericht. Die Bürger könnten so die Wahrheit erfahren. Der EU-Kommissar Breton bestreitet den Erpressungsversuch. Allerdings sind die Gründe für die Klage im Bereich der Lächerlichkeit zu suchen, z.B. daß Musk die Bedeutung des blauen Häkchens geändert habe und dieses nicht mehr die Verifikation des Nutzers ausdrücke! Ich wüßte nicht, daß das ein weltweit staatlich reguliertes Symbol ist!

Viele Medien-Portale berichten, ich habe mal Heise, Apollo News und Tichys Einblick herausgegriffen.

12. Juli 2024
12
11. Juli 2024
11
11. Juli 2024
11. Juli 2024
9. Juli 2024
09
9. Juli 2024

Propaganda-Attacke des niedersächsischen Verfassungsschutzes

Ganz üble Propaganda: Sie tun so, als würden die »Rechten« ganz heimlich die Gesellschaft verändern wollten, aber der Verfassungsschutz paßt auf, daß das nicht passiert.

Tatsache ist, daß die »Rechten« nur die Gesellschaft zurück haben wollen, wie sie vor 20, 30, 40 Jahren bestand. SPD, Grüne und Merkel, sind es, die die Gesellschaft seitdem massiv verändert haben, sei es durch die ganze woke Gender- und LGBTQxxx-Politik oder durch Duldung bis hin zur massiven Förderung von Migration. Wenn, dann sind die es, die sich verfassungswidrig verhalten haben und es auch noch weiterhin tun.

Dazu wettern sie gerade auch noch im Netz gegen den Stolz-Monat, der als Gegenbewegung zu dem woken »Pride Month« entstanden ist, der hier zuweilen mit Regenbogenflaggen an öffentlichen Gebäuden ideologisch verbreitet wird. Der Blogger Danisch zeigt mal wieder einleuchtend, daß die juristisch keinen blassen Schimmer besitzen. Vor allem stellt er nochmal klar, daß die oft zitierte »Menschenwürde« kein Grundrecht an sich ist, sondern nur als Maxime für die Grundrechte in den folgenden Artikeln dient. Außerdem ist der Bürger Grundrechtsträger, das Grundgesetz dient ihm, Mittel gegen den Staat zu haben. Er ist kein Grundrechteverpflichteter, d.h. der normale Bürger ist nicht verpflichtet, sich an die Grundrechte zu halten.

Es ist also egal, welchen Verfassungsschutz man nimmt – er nimmt seine Aufgaben nicht mehr wahr, sondern verkehrt sie ins Gegenteil. Sie schützt die Regierung vor der Verfassung, vor den Bürgern, vor dem Souverän und seinen Wünschen und Ansichten.

Wie heißt der alte Spruch: Ich kann gar nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte.

Nachtrag: Siehe auch: