Eat your own dog food

Die CDU mußte von ihrem YouTube-Kanal viele ihrer Wahl-Werbe-Videos entfernen – aus Urheberrechtsgründen. Sie hatte viele Ausschnitte aus ARD- und ZDF-Sendungen hereinmontiert, konnte aber keine Lizenzvereinbarungen mit den ÖR vorlegen. Und diese Dummbratzen behaupten zu wissen, was sie im EU-Parlament mit der neuen Urheberrichtlinie getan zu haben?

Oberste Gerichte…

Was beschweren sich die »Altparteien« darüber, daß in Polen und Ungarn die obersten Richter durch systemtreue ersetzt wurden? Ist in Deutschland auch passiert, nur halt im Verborgenen, von den ebenfalls systemtreuen Medien verschwiegen. Ansonsten hätten wir ja noch eine wehrhafte Justiz, nicht so eine, die sich demütigst selbst entmachtet und sich dem EuGH unterwirft.

Also, wer in Sachen EU noch Widerspruch vom Bundesverfassungsgericht erwartet, ist mit dem Klammerbeutel gepudert.

EU-Parlament nach dem Brexit

Hätte Großbritannien die EU bereits verlassen, wäre ein Teil dessen Sitze im EU-Parlament an andere EU-Staaten verteilt worden. 27 der 73, um genau zu sein.

Ratet mal, wer dabei leer ausgegangen wäre? Hier die Lösung…

27 Sitze, das ist übrigens per Zufall auch die Anzahl, die Nigel Farage mit seiner neuen Partei im EU-Parlament nach aktuellen Umfragen haben wird. Wenigstens etwas…

Propaganda-Schlacht

Wahnsinn! Die Politiker, der ÖR, die sonstigen sogenannten Main-Stream-Medien und auch die EU selbst schießen aus allen Rohren, völlig in Panik. Ein YouTuber (nennt sich Rezo) bringt ein kritisches Video gegen die CDU – inhaltlich nicht mal wirklich gut, aber mit Quellenangaben –, und die CDU dreht völlig am Rad.

Ich glaube, langsam ist der Punkt erreicht, an dem die großen Parteien merken, daß sie »die Menschen« nicht mehr »erreichen«. Sie wollen sich aber wohl nicht eingestehen, daß ihnen einfach niemand mehr glaubt. Und wenn doch, dann nicht deshalb, weil ihre Lügen mittlerweile so von der sichtbaren, erlebbaren, nach-google-baren Wirklichkeit und Fakten abweichen und selbst von Leuten mit einfacherem Verstande durchschaut werden, sondern weil es die bösen Fake-News aus dem Internet gibt. Und deshalb fällt ihnen nichts mehr ein als noch mehr Lügen zu verbreiten, speziell über die ach so tolle EU, ihre Errungenschaften und natürlich ihre Alternativlosigkeit (kennen wir…). Und in spürbarer Verzweiflung und mit den plattesten Sprüchen wollen sie auch noch die letzten ihrer verstandlosen Wahllemminge, äh, Stammwähler mobilisieren.

Ich bin wirklich gespannt, wie die Wahl ausgehen wird, nicht nur international, sondern speziell in Deutschland. Der Spiegel hat schon mal durchsickern lassen, daß die SPD vermutlich rund 12% verlieren wird (was einen Verlust von etwa 40% der Stimmen darstellt) und die CDU rund 6% (ich hoffe, es werden da noch mehr).

Wie gut die Vorhersagen sind, ist unklar, Spiegel selbst schreibt von 2,5 Prozentpunkten Toleranz. Interessanterweise werden sie in den letzten Jahren immer schlechter. Ob die Trump-Wahl, der Brexit oder die jüngste Parlamentswahl in Australien – es häufen sich die Fehlprognosen. Vielleicht lügen die befragten Leute mittlerweile aus Frust oder gar Angst zurück. Vielleicht werden die Zahlen aber auch bewußt oder unbewußt (durch Annahmen, die indirekt die eine oder andere Partei begünstigen) manipuliert. Ich traue denen heute mittlerweile alles zu.

Schau'n wir mal…

15 Minuten, die man sich anschauen sollte…

ja, von den »bösen alternativen Medien«, aber mit vielen unschönen Wahrheiten über die EU. Und nein, es ist kein Wahlwerbefilm für die AfD.

Klarnamenzwang in Foren

War klar, offen gegen die (gerade zerbrochene) rechtskonservative Regierung in Österreich hetzen, aber deren antidemokratische Ideen übernehmen wollen. Diese hatte kürzlich ein Gesetz auf den Weg gebracht (es scheint, daß es noch nicht ganz durch ist), daß Online-Foren, nicht nur Facebook und Twitter, einen Klarnamenzwang für österreichische Nutzer einführen müssen. Ich hatte das schon auf meiner internen Themenliste, nur noch nicht veröffentlicht. Hier sind die Links: Heise, nochmal Heise, Golem und Engadget.

Ich habe schon darauf gewartet, welcher Poltiker das als Steilvorlage nimmt. Jetzt springt unser Superdemokrat Wolfgang Schäuble auf diesen Zug auf. Daß er es ist, ist nicht so verwunderlich, da er sich in der Vergangenheit schon mehrfach in diese Richtung geäußert hatte. Bürgerrechtler sind allerdings der Meinung, daß Anonymität integraler Bestandteil der Meinungsfreiheit ist. Nun, die Verteidigung von Bürgerrechten war noch nie Schäubles Stärke.

Migrationspakt: Das Lügengebäude fällt in sich zusammen

Gerade kollabiert das Lügengebäude der Bundesregierung um die Unverbindlichkeit des Migrationspakts und die ach so »transparente« Entwicklung dieses Pakts. Der Tagesspiegel hat herausgefunden, daß Heiko Maas uns ganz klar belogen hat. Es gab um die offiziellen Treffen herum nicht-öffentliche, geheime Treffen, in denen auch die Verbindlichkeit diskutiert wurden. Welche Nebenabsprachen hier getroffen wurden, ist wohl nicht ganz klar. Die Dokumente, die sich der Tagesspiegel erstritten hat, sind, wie üblich, teilweise geschwärzt.

Klar ist ja auch mittlerweile, daß die EU alle Mitgliedsstaaten zur Umsetzung des Pakts durch entsprechende Verordnungen und Richtlinien zwingen will, auch solche, die ihn nicht oder nur unter Vorbehalt unterschrieben haben.

Wer hat uns verraten? Sozial- und Christdemokraten!

Wer den Pakt nicht will, darf die CDU/CSU und SPD nicht bei den EU-Parlamentswahlen nächsten Sonntag wählen. Und die Grünen, Linken und FDP natürlich auch nicht, denn sie haben den Pakt im Bundestag auch unterstützt.

Mehr zu dem Thema beim Tagesspiegel, bei Tichys Einblick und bei Hadmut Danisch.

Frans Timmermans

Es soll ja tatsächlich Leute geben (zumindest nach Leserkommentaren bei Spiegel und Co. auf das neuliche Duell mit Weber), die von Timmermans angetan waren. Ob sie das auch noch wären, wenn sie wüßten, wie Timmermans zur Migration steht?

2016 hat er wohl auf einer EU-Veranstaltung seine Position freimütig geäußert, wie man hier nachlesen kann. Es gibt aber im Internet noch andere Quellen zu seiner Position, auch Videos. Ich zitiere aus ersterem:

Die Zukunft der Menschheit, so Timmermans, beruhe nicht länger auf einzelnen Nationen und Kulturen, sondern auf einer vermischten Superkultur.

[…]

Europäische Kultur und europäisches Erbe seien lediglich soziale Konstrukte und jeder, der etwas anderes behaupte, sei engstirnig. Europa sei immer schon ein Kontinent von Migranten gewesen und europäische Werte bedeuteten, daß man multikulturelle Diversität zu akzeptieren habe. Wer dies nicht tue, stelle den Frieden in Europa in Frage. Seiner Auffassung nach werden »monokulturelle Staaten verschwinden«

Die Masseneinwanderung von moslemischen Männern nach Europa sei ein Mittel zu diesem Zweck. Kein Land solle der unvermeidlichen Vermischung entgehen, vielmehr sollen die Zuwanderer veranlaßt werden, auch »die entferntesten Plätze des Planeten zu erreichen, um sicherzustellen, daß nirgends mehr homogene Gesellschaften bestehen bleiben

Was für ein Müll! Vermischte Superkultur? Wo ist die Evidenz, daß aus einer Vermischung eine Superkultur entsteht und nicht eine selbstzerstörerische Gesellschaft, wie man es zum Beispiel gerade in Schweden oder auch in Frankreich beobachten kann? Speziell, wenn eine barbarische, intolerante, mittelalterliche Religion mit im Spiel ist und deren Anhänger ganz andere Ziele als die Timmermans dieser Welt im Blick haben? DAS ist ein Konstrukt, kein soziales, sondern ein sozialistisches! Und irres dazu!

Aber man kann sich sicher sein, daß er bei den Sozialisten und auch bei den deutschen Sozialdemokraten nicht alleine dasteht, sonst wäre er ja auch nicht deren Spitzenkandidat. Ich gebe auch mittlerweile Hadmut Danisch recht, der sinngemäß meint, daß die Linke erst einmal mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln alles existierende zerstören will, um danach – aus Ruinen – ihre neue sozialistische Gesellschaft aufbauen zu können, auch wenn sie nicht wisse, wie, und alle bisherige Versuche kläglich gescheitert seien.

Wer soetwas wählt, dem sollte sich bewußt sein, was er sich und seinen Mitmenschen antut.

Wer wissen möchte…

…was in Deutschland täglich so abgeht und wovon nicht in der Tagesschau, im Spiegel, Focus & Co. berichtet wird, kann dem Twitterkanal Aufklärer2017 folgen.

Deutschland versus Österreich

Da es in Deutschland politisch unkorrekt, ja gar unerhört ist zu sagen, daß die in den letzten Jahren sich häufenden Messerstechereien hauptsächlich von Migranten begangen werden, müssen in Deutschland alle daran glauben und keiner soll mehr ein Messer bei sich haben dürfen, dessen Klinge länger als 6cm ist. Daß man aber selbst mit solchen Messern weiterhin Leute umbringen kann, z.B. indem man ihnen die Kehle durchschneidet, interessiert die Initiatoren aus Bremen und Niedersachsen natürlich einen Dreck, – auch, daß es für normale Menschen durchaus Gründe gibt, ein größeres Messer auch mal mitzuführen. So las ich, daß manche Menschen ein Messer im Auto liegen haben, um sich notfalls nach einem Unfall vom Gurt befreien zu können.

Ich möchte zudem nicht mit diesen gewaltaffinen Leuten in einen Topf geworfen werden, genauso, wie ich mich als Mann nicht von Feministen als potentieller Vergewaltiger bezeichen lassen will. Die Junge Freiheit sieht da sogar noch eine weitere Motivation hinter dieser geplanten Gesetzgebung: die generelle Entwaffnung der Bürger. Ich weiß nicht, ob da etwas dran ist. Sollten die Linken Angst haben, daß sich der Zorn des Volkes irgendwann mal gegen sie richten könnte? Gäbe es etwa Gründe dafür?

Von der JF kommt auch noch der Hinweis, daß Österreich dagegen eine Regierung hat, die in der Lage ist, die Probleme auch beim Namen zu nennen. So können sie zielgerichtete Gesetze machen mit weniger Kollateralschaden. Daher wurde in Österreich ein ähnliches Gesetz direkt für (oder besser gegen) die Zielgruppe beschlossen – ein generelles Mitführverbot von Messern jedweder Größe.

PS: Das soll kein Blanko-Scheck in Richtung Österreich sein: Ich halte vieles, was die Österreicher machen, für absolut falsch, speziell im Bereich Internet-Überwachung – habe da so eine Sache auf meiner Merkliste, die ist grausig!