23. Juni 2022
Juni 202223

Ich bin gespannt

Als Nachtrag zum gestrigen Artikel: Ich hatte bislang nicht davon geschrieben, manche werden es schon mitbekommen haben: Es läuft auch gerade eine Klage gegen Audi, ein männlicher Mitarbeiter fühlt sich durch das Genderdeutsch nicht richtig angesprochen. Eine mündliche Verhandlung gab es bereits, Audi hatte einen Kompromiß abgelehnt.

Eigentlich sind beide Fälle doch sehr ähnlich gelagert, es geht um die Anrede der einzelnen Person. Deshalb bin ich gespannt, wie sich das Gericht nächste Woche entscheidet. Ich gehe davon aus, daß wieder mit zweierlei Maß gemessen wird – der »alte, weiße, heterosexuelle Mann« ist in der woken Gesellschaft in der untersten Kaste. Er hat alles zu finanzieren, aber nichts zu melden. Auf der anderen Seite dürfte das Gericht das Urteil des OLG kennen und könnte sich argumentativ daran bedienen. Schauen wir mal…