Verstärkte Corona-Propaganda?

Ich surfe gerade so herum durch die Mainstream-Online-Medienwelt. Vielleicht ist das nur ein Zufall, vielleicht fällt es auch nur gerade in mein Blickfeld. Aber ich habe den Eindruck, daß seit der Anti-Corona-Maßnahmen-Großdemo in Berlin letzten Samstag die Online-Medien vermehrt Horrorgeschichten von Covid-19-Infektionen bringen, bis hin zu einer jungen Frau, der sie beide Lungenflügel transplantieren mußten, weil der Virus ihre eigene Lunge völlig zerstört hat (Stern). Natürlich mit Bild der kaputten Lunge. Das soll wohl eine ähnliche Schockwirkung erzielen wie die Bilderchen auf den Zigarettenpackungen.

Na ja, zu dem Thema gibt es Propaganda und Lügen von allen Seiten, ob nun vom Staat, von Medizinern oder Biologen, von sogenannten Journalisten oder von tatsächlichen Verschwörungstheoretikern, die jedoch nur eine Teilmenge derer sind, die zu solchen erklärt wurden. Ich glaube, das einzige, was wir wirklich wissen, ist, daß wir zu wenig wissen. Das dürfte nach meinem Gefühl wohl der maximale Konsens sein.