Södolf

Im Kontext der Corona-Maßnahmen-Gegner habe ich letztens einen neuen Spitznamen für den bayrischen Ministerpräsidenten Markus Söder mit seier berühmt-berüchtigten harten Corona-Politik gehört bzw. gelesen: Södolf. Dieses Kofferwort bedarf sicherlich keiner weiteren Erklärung. Interessant ist das auch deshalb, weil den »Querdenkern« von Politik und Medien unterstellt wird, rechtsradikal zu sein. Würden solche Leute Söder nach ihrem vermeintlichen Vorbild benennen? Wohl kaum. Tatsächlich sind unter den Querdenkern mehr Grünen- (21%) und Linken-Wähler (17%) als AfD-Wähler (14%), wie eine Studie ergab.