Linksdumm

Ha, habe ich gelacht. Da entblößen sich wieder welche. Weil ich gestern noch von der angeblichen intellektuellen Überlegenheit der Linken schrieb…

Gestern ging durch die Presse, daß Dieter Nuhr in seiner Sendung Kevin Künert niedergemacht habe. Er soll folgendes gesagt haben:

Die Welt diskutiert über ihre Zukunft, über Bio-Diversität, CO2-Reduktion, geostrategische Konzepte, aber in Deutschland diskutiert man mit einem pausbäckigen Studien-Abbrecher über die Enteignung von BMW.

Das versuchte Künert auf Twitter zu kontern mit:

Mein Lieblingssatz von @dieternuhr war immer der mit dem »Fresse halten«

Er meint, falls das nicht bekannt ist, den Spruch von Nuhr: »Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten«.

Ja, und da liegt die Crux für Kühnert: Man muß solche Sprüche nicht nur kennen, wenn man sie nutzen will, sondern auch verstehen und den Selbsttest machen, sonst geht das nach hinten los! Typischer Fall des Dunning-Kruger-Effekts – vereinfacht: Je dümmer die Leute sind, desto klüger halten sie sich. Und daß Künert zwar relativ sprachgewandt ist, aber letztendlich unter großartigem Realitätsverlust leidet, hat er durch die Enteignungsdebatte hinlänglich bewiesen.

Das i-Tüpfelchen setzt dabei die Presse (z.B. Focus, Spiegel, Der Westen, Merkur), die über diesen belanglosen Vorfall berichtet. Sie erklärt die Reaktion von Klein-Kevin als »schlagfertig« und »knallhart zurückgeschossen«. Nein, liebe Presse, die Reaktion ist dumm, genau wie Eure Artikel darüber. Ihr könnt es wohl nicht ertragen, daß jemand die Wahrheit über Euren neuen linken Hoffnungsträger sagt…