Katrin Göring-Eckardt blamiert sich in Grund und Boden

Wer es noch nicht mitbekommen hat, Göring-Eckardt hat sich mit einem biblischen Vergleich blamiert, speziell, weil sie auch noch aus der religiösen Ecke kommt (Theologie studiert, mit Pfarrer verheiratet bzw. mit Funktionär der evangelischen Kirche und so weiter und so fort). Es geht um Verwechselung des barmherzigen Samariters mit dem Heiligen Martin, um völlige Verdrehung der Merkmale der Geschichten dieser beiden, bis sie auf die Migrationskrise passen. Ein Shitstorm fegt über sie hinweg wegen ihrer Dummheit und/oder Dreistigkeit. Und ich behaupte mal: zurecht!

Details überlasse ich anderen, z.B. Tichys Einblick oder dem Podcast von eigentümlich frei. Viel Spaß beim Lesen/Hören.