Er ist wieder da…

Ich habe heute erstmals die Hitler-Parodie »er ist wieder da« gesehen. War ganz nett, bis auf das Gutmenschen-Moralin am Ende, wo Gegner der Massenmigration und des Multikulti in einen Topf mit den Nazis geschmissen werden. Ich war mir schon während des Films sicher, daß dieses Virtue Signalling kommt, sonst hätte der in Deutschland nicht gezeigt werden dürfen.

Bei dem Betrachten des Films ist mir ein Gedanke gekommen. Vergleicht mal den Werdegang der Geschichte mit dem Werdegang von Greta Thunberg. Logischerweise nicht von der Ideologie der Protagonisten her, sondern von der Kettenreaktion in der Gesellschaft und in den Medien. Gibt es da nicht Parallelen?