7. September 2021
September 202107

»Amerikanische« Afghanen

Wie ich erwartet hatte: Ein Teil der Afghanen, die die Amerikaner auf Millitärbasen in Deutschland gebracht haben, werden auch hier bleiben. Einige haben sich schon selber aufgemacht und hier in Deutschland Asyl (und soziale Hängematte) beantragt. Tichys Einblick berichtet von Gerüchten, nach denen die Amerikaner aussortieren, wer nach USA darf.

Im Netz machen sich Gerüchte breit, aus Ramstein dürften nur die weiterfliegen, die unverdächtig seien. Sprich: Die Amerikaner würden sich die guten Kräfte sichern und Kriminelle oder islamistische Aktivisten in Deutschland zurücklassen. Bisher beruhen diese Aussagen auf Hörensagen, entsprechende Anfragen laufen.

Die Ungelernten, die Faulen, die Kriminellen, die Religiösen – die werden bei uns und anderen »willigen« Ländern bleiben. Die Gebildeten, Aufgeschlossenen und Säkularen dürfen in die USA. Beim Nehmen gilt wie immer »America first«. Was man Trump angekreidet hat, war schon immer so und bleibt auch bei Biden so.

Der Außenminister der USA hat wohl schon zu einer Konferenz eingeladen. Ich sehe bildlich Heiko Maas(los) in seiner ganzen Borniertheit in der ersten Reihe stehen, fingerschnipsend wie ein Schulkind, ich, ich, ich, hier, hier, hier rufend, als gäbe es etwas zu verschenken.

Nachtrag: Der links-verblendete und -verblödete Stern beschwert sich, daß die Afghanen gegen ihren Willen in die USA ausgeflogen werden. Tja, so eine Hängematte wie in Deutschland werden sie dort nicht bekommen. Hat sich wohl schon herumgesprochen. Laut dem Artikel gibt es offenbar doch Zusagen der Amerikaner, daß sie die Afghanen nicht so einfach hier lassen.

Nachtrag 2: Ergänzungsartikel bei Tichys Einblick: Nun sind sie halt da/Afghanen in Ramstein – Deutschland hinter der Fichte