»Täter«-Sicht

Ich habe ja schon gelesen, daß die drei Gäste der AfD, die im Bundestag aus Sicht der »Altparteien« die Demokratie gefährdet haben, bekannte Leute aus den Reihen der Systemkritker sind. Der Name eines Herren ist da schon gefallen, ich habe aber bislang keine Bestätigung dafür gefunden, daß er das tatsächlich war. Heute ist mir der Name der Frau begegnet, die Altmaier versucht hat, zu befragen und ihn dabei auch selber gefilmt hat (die Aufnahmen, die bislang gezeigt wurden, stammen ja von einem mir unbekannten Dritten). Die Frau hatte ich tatsächlich kürzlich in meinem Blog, als es um das Flüchtlingslager Moria ging. Es ist die freie Journalistin Rebecca Sommer. Auf ihrem YouTube-Kanal zeigt sie einen Beitrag mit ihren Videoaufnahmen aus dem Bundestag, gemischt mit Videoaufnahmen von der mehr order weniger zeitgleich stattfindenden Demonstration außerhalb. Man kann in diesem Video auch gut den Dialog zwischen ihr und Altmaier verstehen.

Ja, mag sein, daß sie damit gegen die Hausregeln der Bundestags verstoßen hat. Es reicht vielleicht gerade für eine kleine Beleidigung (wegen eines in Erregung herausgerutschen »Arschlochs«, das aber Altmaier nicht mehr gehört haben dürfte und das sie in ihrem Video auch ausgelassen hat), Aber hier seitens der Politker der Altparteien und der Mainstream-Medien von einer Demokratiegefährdung zu schwadronieren, ist absolut hanebüchen, perfide und hetzerisch bis ins letzte! Man fühlt sich ins Dritte Reich und in die DDR-Zeit zurückgesetzt.