Was die EU für mich tut…

Boa, ist mir schlecht. Ich habe gerade auf einen falschen Link geklickt. Was ich da gelesen habe – einfach nur widerlich. Was das war? EU-Propaganda, von der EU selbst. Wie toll doch die EU ist!

Und das alles von Geld, das wir Steuerzahler bezahlt haben. Nicht vergessen, wir sind Nettozahler! Die größten! Stell Dir vor, ich greife in Deinen Geldbeutel und nehme 200€ heraus. Davon gebe ich Dir 100€ wieder zurück. Tue ich nicht etwas tolles für Dich? Bin ich nicht so ein edler Mensch?? Verdiene ich nicht Lob und Anerkennung??? Genaugenommen gebe ich die 100€ aber nicht einmal Dir zurück, sondern anderen, vielleicht Deinem Nachbarn. Bei der EU sind das nämlich nicht die Bürger, sondern Unternehmen (inkl. Bauern) und der Staat. Und vieles, vielleicht sogar das meiste, will ich davon gar nicht. Danke für nichts!

ZDF macht übrigens auch Propaganda für die EU, hier. Soviel zur journalistischen Neutralität.

Ganz schön toll, was man laut ZDF für 20 Mrd. Euro im Jahr bekommt, oder? Nach Hause telefonieren, beispielsweise. Oder LED-Licht, das ich mir ohne die EU gar nicht hätte kaufen können (oder vielleicht doch?). Das Beste an der EU hat das ZDF aber gar nicht erwähnt:

  • Bevormundung und Entdemokratisierung
  • Lobbyismus in bislang unbekannten Dimensionen
  • Totalüberwachung, Biometrieerfassung und Polizeistaat
  • Zensur und maßloses Urheberrecht im Internet
  • Entmobilisierung (»gegen den Klimawandel«)
  • Aushöhlung der Bürgerrechte
  • Enteignung, Geldentwertung, Zinsverluste durch Euroschwemme und Crashkurs der EZB, Bargeld-Einschränkung, 1.000 Milliarden Euro Schulden der anderen Euro-Staaten gegenüber Deutschland (Target 2)
  • massenhaft Migranten samt ihrer Kriminalität und ihrer kopfabschneidenden Religion

…und und und. Sicher nur ein bedauerlicher Fehler. Der Artikel kann aber leider bis zum 26. Mai nicht korrigiert werden.

Hier hat auch mal jemand seinen Frust über diese Propaganda losgelassen.