Soros' Handlanger im Außenministerium?

Interessant. Michael Roth (SPD), Staatsminister im Auswärtigen Amt – jener, der vom Bundestag auf Frage nach der Anzahl Migranten, die durch den Pakt wohl kämen, gesagt hat, daß nach Deutschland (bei weitem) weniger Migranten kommen werden als Deutschland Einwohner hat, und die Kritik am Pakt als Propaganda-Feldzug zu diskreditieren versucht –, tritt gemeinsam mit Soros auf und verteidigte Soros auch, z.B. als Ungarn neue Gesetze verabschiedet hatte, die die Aktivitäten von George Soros im Lande doch ziemlich einschränken. Das findet man, wenn man Michael Roth und George Soros als Suchbegriffe in Google verwendet. Ist er der Strippenzieher im Auftrag von Soros? Bekommt er Geld dafür? Wäre mal wert, dem nachzuforschen.

Von Soros ist schon länger bekannt, daß er eine starke Migration nach Europa haben will. Die Ähnlichkeiten des Migrationspakts mit Äußerungen von ihm sind wohl frappierend. Die wirkliche Motivation dafür ist jedoch unbekannt. Wer aber an eine humanitäre Absicht glaubt, der ist definitiv mit dem Klammerbeutel gepudert. Um so reich zu werden und zu bleiben wie Soros, muß man ohne Rücksicht auf Verluste durch die Welt gehen, da muß man jegliche Form von Menschlichkeit abgelegt haben.