#NotMyPresident

Der sogenannte »Bundespräsident« Steinmeier, der alte Schwätzer, gibt mal wieder sein Bestes von sich und macht deutlich, daß er nicht der Präsident des deutschen Volkes ist. Es sei egal, ob man »Biodeutscher« oder »Paßdeutscher« sei. Tatsächlich ist es nicht egal, aber umgekehrt: die Paßdeutschen werden staatlich gepampert, wärend die anderen beschimpft werden und alles zahlen müssen.

Nicht mein Präsident, kann ich da nur sagen – er vertritt mich nicht, einerseits, weil ich ihn nicht gewählt hat, andererseits, weil er sich nicht für mich und meinesgleichen einsetzt. Und offenbar sehe ich das nicht alleine so. Man muß nur mal die Leserkommentare unter den Artikeln lesen (Welt, Focus, der das als linke Presse natürlich beklatscht). Leser fragen u,a, auch, wann der Wähler als Souverän überhaupt darüber abgestimmt hat, ob Deutschland sich als Einwanderungsland betrachten will. Ist mir auch entgangen…

Nachtrag: Hadmut Danisch geht in seinem Blog noch ein bißchen tiefer ins Detail bezüglich der Verlogenheit und Unverschämtheit dieses Mannes